Wo seid Ihr, Ihr zornigen, jungen Menschen

Wenn ich durch die Straßen laufe,
sehe ich euch nicht,
vielleicht noch an der Tanke
und das wars,
mehr nicht.
Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?

Kein Protest.
Nichts.
Ihr akzeptiert alles.
Das Geld ist fort,
bevor ihr welches habt.
Was ist Euer Traum?
Einfamilienhaus?
Auto?
Xbox?
Pimp mich tot.
Was ist Euer Traum?
Unserer war Freiheit,
jetzt sind es Zahlen, Ziffern, Paragraphen.
Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?

Geht raus,
geht auf die Straße.
Hier ist euer Ort,
hier ist euer Leben,
Drinnen könnt ihr immer noch.
Aber das hat Zeit.
Natürlich, müßt ihr nicht,
aber ihr solltet, denn ihr könnt.
Ach was sag ich,
ihr müßt.
Letztendlich ist es eure Zukunft,
die wir euch versauen.
Wo seid ihr, ihr zornigen jungen Menschen?

Wenn wir sonst auch nichts konnten,
so waren wir wenigstens dagegen.
Die Zeiten ändern sich
und früher wars genauso scheiße.
Regt Euch auf!
Haut auf die Kacke,
und bringt dieWelt durcheinander.
Wir sind alt und schlafen bald,
fest und tief.
Ihr wißt nicht wohin?
Wir auch nicht,
nur wir sind schon da.
Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?

Ist es Genfood,
Fernsehen,
Puma-Schuhe,
Handy-Game,
Rhabarberkuchen,
lecker, fast wie hausgemacht.
Fangt endlich an,
und seid politisch.
Kaufen könnt ihr immer noch.
Geiz ist Scheiße,
Rock’n’Roll
Seht euch um und atmet Kunst!
Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?

Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?
Wo seid ihr, ihr zornigen, jungen Menschen?

Creative Commons License

Alle Songs und Texte stehen unter Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany License

Comments are closed for this entry.